Topinambur-Blüten blühen bis in den Herbst hinein und schenken uns ihre Knollen
in der Erde den ganzen Winter hindurch

Ur-Essenz
Mikro-Synergy Kapseln
Kalzium-Magnesium
Mikro-Kobalamin B12
Mikro-Digest

 

 

 

Newsletter -Oktober 19.25- 0510.-12.10.2019 -

Ein angenehm sättigendes und wohlschmeckenedes Gericht im Herbst
Grünkohl-verschiedene Tomaten, gekeimter Buchweizen und Topinambur


Aus meinem Buch: VeRoNa-Kost Seite 138-139

Von den Topinamber-Knollen nur wenig essen, da es sonst zu Blähungen kommen kann. Erst wenn der Magen und Darm gesund sind, d.h. wenn die Darmflora gesund ist, dann wird Topinambur gut vertragen. Bitte diese wertvolle Knolle roh essen.
Die einfachste und gesündeste Art zu essen ist, sie einfach kurz abbürsten und roh wie einen Apfel oder eine Kokosnuss essen, oder in dünnen Scheiben über den täglichen Salat schneiden.
Die Knolle enthält Betain, Cholin und Saponine, die als hemmend gegen Krebs angesehen werden.
Zusammen mit den Vitaminen Folsäure, Vitamin B6 und Vitamin B12 soll Betain in der Lage sein, erhöhte Homocystein-Werte im menschlichen Blut zu senken . Von den Mineralstoffen ist von großer Wichtigkeit der hohe Gehalt an Kalium, Phosphor und Kieselsäure . Kalium und Phosphor kommt eine äußerst wichtige Bedeutung für die Stoffwechselleistungen der Zelle zu. Kieselsäure ist für die Elastizität und die Verjüngung des Bindegewebes notwendig. In der Volksmedizin wird die Topinambur Knolle, dieses „Geschenk des Himmel“, als wirksames Therapeutikum gegen eine ganze Reihe von Beschwerden gepriesen. Insbesondere soll ihr eine appetithemmende Wirkung ohne Nebenwirkungen zukommen.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Topinambur + Technische Universität Berlin Fakultät II - Prozesswissenschaften

Ebenso wie den gekeimten Buchweizen - ihn nur etwas wie Salat würzen. Buchweizen ist kein Getreide.Buchweizen gilt generell als wertvolles Nahrungsmittel mit viel Eiweiß und Stärke. Er gehört zur Familie der Knöterich Gewächse wie Amarant, Mangold, Rote Bete, Rhabar­ber, Sauerampfer, Spinat, Quinoa und Zuckerrübe.
Buchweizen wärmt und baut auf
: Emp­findlichen Verdauungsorganen kommt sein Schleim­anteil zugute.
Im Buchweizengrün wirken das hochwertige Rutin und Lecithin. Das Rutin wird bei Gefäßerkrankungen angewandt.
Ferner verhindert es die Zerstörung von Vitamin C durch Sauerstoff im Körper, so dass es vielfach auch in Vitamin-Tabletten zu finden ist.
Inhaltstoffe: Phosphor, Kalium, Kalzium, Kupfer, Magnesium, Eisen, Fluor, Natrium, B1, B2, B3, E, und Rutin.
Rutin
wird von vielen Pflanzen in großen Mengen zum Schutz vor UV-Strahlung hergestellt; der Rutingehalt ist daher bei vielen Pflanzenarten von der Höhe über dem Meeresspiegel des Wuchsortes abhängig und ist in den oberirdischen Pflanzenteilen um ein vielfaches höher. Antioxidative Wirkungen auf den Menschen sind, wie bei vielen Flavonoiden, nachgewiesen.
Die Pflanzen mit dem höchsten Rutingehalt (in der Trockenmasse) sind: Wildes Stiefmütterchen ( 25 %, Blüte),
Echter Buchweizen( 2–8 % Blätter, 4–12 % Blüte), Petersilie ( 3 % Blätter), Johanneskraut (2 %, obere Pflanzenteile). Selbst in Buchweizenmehl waren bei einer Analyse immerhin noch 0,27 Prozent Rutin enthalten.
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Rutin 11.11.2015


Grünkohl-Feldsalat-Rucola-Paste
Zutaten : für 2 Personen
2-3 Blätter Grünkohl oder Wirsing .
1 Packung = 125-100gr Feldsalat oder/und Rucola
-
wer es geschmacklich kräftiger mag -
1-2 gest. EL Süßlupinenmehl ,
1-2 gest. EL gemahl. Sonnenblumenkerne ,
Hanföl , Zitronensaft oder Apfelessig , Himalayasalz .
Essig, Öl, Würzöl nach Ihrem aktuellen Geschmack wählen.
1 EL
geschälter Hanfsamen zum Überstreuen.

Zubereitung :
Feldsalat, Rucola und Kräuter feinst schneiden, dann in einer Küchenmaschine weiter feinst zerkleinern.
Alle weiteren Zutaten hinzufügen.
Grünkohl hat besonders viel Chlorophyll und sollte im Herbst und Winter oft gegessen werden.
Roher Grünkohl zählt mit ca. 105–150 mg/100 g zu den
Vitamin C-reichsten Lebensmitteln.
Im Frühjahr dazu Wildkräuter - 1
Hand voll:
z.B. Löwenzahn, Giersch, Beinwell, Gundermann, Brennnessel, Spitzwegerich, Knoblauchrauke, Gänsefingerkraut, Kohldistel, Bärenklau und verschiedene Gartenkräuter, wie sie jahreszeitlich vorhanden sind: Majoran, Zitronenmelisse, Pfefferminze, Wermut, Dill, Kümmel, Fenchel, Borretsch Thymian usw.

 

 

Diese Paste nach ihrem Geschmack gut würzen:
Curry, Kurkuma und Ingwer
ist gut für die Verdauung.

Grünkohl - roher Grünkohl zählt mit
ca. 105–150 mg/100 g zu den Vitamin-C-reichsten
Lebensmitteln überhaupt. Außerdem enthält er Senfölglykoside. Grünkohl ist unter den grünen Gemüsen
eines der reichsten an Karotinoiden, die krebsbekämpfende Stoffe sind.

Keine Süßigkeiten zum Nachtisch:
Lassen Sie Ihre Verdauungsorgane vom Mund über den Magen bis zum Darm Zeit, diese besonderen wertvollen Inhaltstoffe der Kräuter aufzunehmen
und in jede Zelle zu schicken.


VeRoNa-Kost
 
Rezeptbuch und Wegweiser 1
Vegane, rohe und natürliche Kost -
Eine einfache, kerngesunde und kostengünstige Ernährung

  Zu kaufen/ bestellen in jeder Buchhandlung oder bei „amazon“.
In Buchhandlungen kann man heute jedes Buch bestellen und  auch  darin blättern, bevor man sich zum Kauf entscheidet. 

Ich habe beide Bücher auch in meinem Shop, allerdings nicht immer so vorrätig oder lieferbar,
wie das die Buchhandlung kann. 
Ich würde mich natürlich freuen, wenn alle die im Internet  bestellen,  eine Rezession schreiben .

Die natürliche Gesundheit sollt normalerweise ein Dauerzustand
fröhlichen Wohlbefindens sein. Sie sollte wachsende Körperkräfte, mit dem Alter zunehmende Geisteskraft und ausreifende Erfahrung auf allen Gebieten mit sich bringen, nicht aber einen vorzeitigen Arbeitskraft lähmenden Krankheitszustand darstellen mit Gebrechen aller Art und viel zu frühem Tod.
Walter Sommer in seinem Buch: Das Urgesetz der natürlichen Ernährung Seite 31

Jedes Lebewesen  wechselt  die Grundstoffe der Natur nach ihm eigenen Gesetzten um. 
Das ist Stoffwechsel, der Vorgang der Umwandlung der Aufbau- und Nährstoffe nennen wir Stoffwechsel.
Kein Lebewesen aber wandelt die ihm bestimmten Stoffe schon außerhalb seines Körpers um,
so wie wir das tun durch das Kochen.  Die Aufschließung, Umwandlung und Verdauung
geschieht immer erst im Organismus. Nur der Mensch kocht, brät, bäckt seine Nahrung
mit der unverständlichen Annahme, dass diese nur so ihn richtig nähren  kann. 
Der Mensch nutzt nicht seinen Verstand bei der Zubereitung seiner Nahrung, die ihn nähren soll,
sondern seine in die Irre geleiteten Gelüste.
Quelle: Die vegetarische Rohkost. Heilnahrung für Körper, Seele und Geist
von Gregor Wilz

Lese immer gerne Ihre Kommentare, Kritiken und Anregungen.
Lesenswerte Bücher:
Galina Schatalowa - Wir fressen uns zu Tode –
Gregor Wilz– Die vegetarische Rohkost
Armin Risi R. Zürrer– Vegetarisch leben

WiGeNa
Mit lieben Grüßen und den besten Wünschen für Ihre Gesundheit.
Weiterleiten dieser Email an interessierte Menschen ist ausdrücklich erwünscht.
Sollten Sie irrtümlich in diesem Verteiler gelandet sein
oder keine weiteren Mails wünschen,
bitte senden Sie ein Mail zurück mit dem Vermerk " Danke nein"

Rutwiga Ingard Ortner
Sonnenstr. 361 – 94072 Bad Füssing
Telefon: 0049 (0)8531 9105772 -
Email: Ingard@t-online.de - Ust-IdNr.DE 198 189 934
Verantwortlich für den Inhalt- Rutwiga Ingard Ortner

zurück nach oben